Informationen über hotspotfisher

Nutzungsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Plattform hotspotfisher („Nutzungsbedingungen“)

§ 1 Allgemeine Regelungen

1.1. hotspotfisher, Inhaber Paul Haiduk, Hilpertstraße 31, 64295 Darmstadt (nachfolgend: “hotspotfisher”), bietet auf den Domains hotspotfisher.com und hotspotfisher.de (nachfolgend „Plattform“) den Nutzern der Plattform (nachfolgend die „Nutzer“) die Möglichkeit, auf der Plattform Guidings, Kurse / Trainings und Chartertouren (nachfolgend „Angelerlebnisse“) anzubieten.

1.2. Über die Plattform können die registrierten Nutzer nach Angelerlebnissen suchen, diese elektronisch als Interessent (nachfolgend: „Interessent“) buchen oder eigene Angelerlebnisse als Anbieter (nachfolgend: „Anbieter“) zur Buchung inserieren. Dabei handelt hotspotfisher nur als Vermittler. Wir werden nicht Partei des Dienstleistungsvertrages. Dienstleistungsverträge werden zwischen Nutzern der Plattform selbst geschlossen.

1.3. Diese Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB“) gelten für die Nutzung der Plattform und für sämtliche in diesem Zusammenhang geschlossenen Verträge, für alle rechtsgeschäftlichen und rechtsgeschäftsähnlichen Handlungen zwischen Nutzern der Plattform untereinander, sowie zwischen Nutzern der Plattform selbst.

1.4 Diese Nutzungsbedingungen enthalten im Übrigen abschließend die geltenden Bedingungen für die Nutzung der Leistungen des Plattformbetreibers. Diesen Nutzungsbedingungen widersprechende Bedingungen eines Nutzers erkennt hotspotfisher nicht an.

 

§ 2 Gewerbliche und Private Nutzer

2.1. Falls der Anbieter gewerblich ist, muss dieser eine fernschriftliche Information zur Gewerblichkeit unverzüglich an hotspotfisher senden. Alle anderen Nutzer gelten im Sinne dieser AGB als private Nutzer.

2.2. Die (gewerblichen) Anbieter sind selbst dafür verantwortlich, zu ermitteln, ob und inwiefern sie verpflichtet sind, Umsatz-, oder Einkommensteuern („Steuern“) zu erklären, einzuziehen, abzuführen oder in Ihren Inseratspreis einzubeziehen.

§ 3 Leistungen des Plattformbetreibers

3. 1. Auf der von hotspotfisher bereitgestellten Plattform vermitteln wir Dienstleistungsverträge über Angelerlebnisse zwischen Anbietern und Interessenten. Anbieter können ihre Angebote auf unserer Plattform inserieren und Dritten zur Buchung offerieren. Über die Suchfunktion können Interessenten Ort, Stichwörter, gewünschter Buchungszeitraum  und ggf. weitere Parameter eingeben und entsprechende Angelerlebnisse aufsuchen. Wenn dem Interessenten ein Angebot gefällt, kann er eine Anfrage an den Anbieter schicken. Der Anbieter erhält daraufhin über das hotspotfisher-System eine Mitteilung und kann in seinem Account die Anfrage einsehen und die Anfrage ablehnen oder annehmen.

3.2. hotspotfisher stellt allen Anbietern einen standardisierten Dienstleistungsvertrag (im Folgenden auch “Musterbuchungsbedingungen” genannt) zur Verfügung.

§ 4 Registrierung

4.1. Die Registrierung auf der Plattform ist kostenfrei.

4.2. Ein Anspruch auf Zulassung zu der  Plattform besteht nicht. Im Fall  von berechtigten Gründen behalten wir uns vor, Nutzer von der Plattform auszuschließen. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich unbeschränkt geschäftsfähige natürliche.

4.3. Abgesehen von der Erklärung des Einverständnisses mit der Geltung unserer Nutzungsbedingungen und dieser Registrierungsbedingungen ist die Registrierung mit keinerlei weiterer Verpflichtung für den Nutzer verbunden. Der Nutzer kann seinen Eintrag jederzeit wieder löschen lassen, indem er uns eine entsprechende Aufforderung per Mail an info@hotspotfisher.com schickt.

4.4. Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, verschiedene Daten in seinem Account zu speichern. Der Nutzer ist verpflichtet, diese Daten vollständig und wahrheitsgemäß einzutragen und die persönlichen Daten in seinem Account stets aktuell zu halten und relevante Änderungen unverzüglich nachzutragen, u.a. den Erhalt eines neuen Dokuments, welches zur Nutzerverifizierung diente. Änderungen können online im eigenen Account vorgenommen werden.

§ 5 Erstellen und Unterhalten des Nutzerkontos

5.1. Mit erfolgreicher Registrierung legt hotspotfisher für den Nutzer ein Nutzerkonto an, auf das der Nutzer mit Hilfe seines Benutzernamens und seines Passwortes (im Folgenden “Zugangsdaten”) zugreifen kann. Als Benutzername dient die von dem Nutzer bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse. Das Passwort legt der Nutzer selbst fest, und er kann es optional jederzeit über den passwortgeschützten Login-Bereich der Plattform ändern.

5.2. Jeder Nutzer der Plattform darf nur ein Nutzerkonto eröffnen. Das Nutzerkonto ist nicht übertragbar. Zahlungen durch einen buchenden Gast können aus Sicherheitsgründen nur vom Konto des im Dienstleistungsvertrags eingetragenen Nutzer selbst erfolgen.

5.3. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden die Login Daten vertraulich zu behandeln und sie vor Einsichtnahme durch Dritte zu schützen. Im Falle, dass ein Nutzer seine Login Daten verliert, oder falls der Nutzer vermutet, dass diese durch eine dritte, nicht autorisierte Partei genutzt werden, ist der Nutzer aufgefordert, hotspotfisher schnellstmöglich zu informieren

5.4. Gewaltverherrlichende, jugendgefährdende, rassistische oder pornographische Inhalte im Profil eines Nutzers sind verboten.

5.5. Jeder Nutzer der Plattform hat sicherzustellen, dass die von ihm verwendeten Inhalte und Materialien frei von Rechten Dritter sind.

5.6. Die Nutzer dürfen in ihren Profilen oder Nachrichten nicht auf externe Angebote hinweisen, die mit den Leistungen von hotspotfisher direkt oder indirekt im Wettbewerb stehen.

5.7. hotspotfisher ist berechtigt, die Zugangsdaten des Nutzers bei Verstößen gegen diese AGB, insbesondere wegen

·       falscher Angaben bei der Registrierung,

·       unbefugter Weitergabe der Zugangsdaten, insbesondere des Passwortes, und/oder

·       Missbrauchs der Plattform

zeitweilig oder dauerhaft zu sperren und/oder die Nutzungsvereinbarung bei verschuldeten und schwerwiegenden oder wiederholten Verstößen gegen diese AGB außerordentlich und fristlos zu kündigen. Nach einem derartigen Vorfall darf sich der Nutzer nicht ohne vorherige ausdrückliche Zustimmung von hotspotfisher erneut registrieren.

5.8. Bei einem Verstoß gegen diese Bedingungen behalten wir uns vor, Inhalte auf Profilen jederzeit zu löschen und den jeweiligen Nutzer von der Nutzung der Plattform auszuschließen.

5.9. Wir sind berechtigt, Angebote der Nutzer auch prominent z.B. auf der Startseite zu platzieren. Wir sind berechtigt, die vom Nutzer eingestellten Inhalte technisch so aufzubereiten und anzupassen, dass sie auf mobilen Endgeräten oder Softwareapplikationen dargestellt werden können.

5.10. Auch wenn diese AGB die Nutzer verpflichten richtige und vollständige Angaben zu machen, übernimmt hotspotfisher keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte und Angebote von Nutzern, für die Inhalte der Profile der Nutzer sowie sonstiger Informationen und Inhalte, die Nutzer auf der Plattform einstellen.

§ 6 Vertragsschluss zwischen Nutzern

6.1. Über die Plattform werden Verträge zwischen Nutzern lediglich vermittelt.

6.2. Wenn einem Nutzer ein Angebot zusagt, kann er eine verbindliche Anfrage an den Anbieter des Angelerlebnisses schicken. Wenn der Anbieter die Anfrage annimmt, kommt ein verbindlicher Vertrag zwischen Anbieter und Interessent zustande.

6.3. Der Anbieter ist verpflichtet, den Plattformbetreiber unverzüglich über vertragsrelevante Änderungen (z.B. Änderungen am Leistungsumfang des Angelerlebnis, Unfähigkeit das Angelerlebnis durchzuführen) zu informieren.

6.4. Dem Anbieter ist es nicht gestattet, neben den Vereinbarungen im Dienstleistungsvertrag zusätzliche Gebühren, Pauschalen oder sonstigen Zahlungen vom Interessenten zu verlangen. Insbesondere dürfen keine für das Angelerlebnis notwendige Lizenzen zusätzlich berechnet werden (sondern sollen in den Leistungspreis eingerechnet werden). Eine Ausnahme stellen Lizenzen dar, die nur jährlich zu erwerben sind (bspw. der Niederländisch Vispas). In dem Fall von nur jährlich zu erwerbenden Lizenzen muss der Anbieter auf die Notwendigkeit im Angebotstext hinweisen.

6.5. Die Plattform kann für einzelne Nutzer den Abschluss eines Dienstleistungsvertrages blockieren, falls der Nutzer gegen die Bedingungen der Plattform verstoßen hat, nach einer vorhergehenden Buchung negative Bewertungen erhalten hat, oder ein im Nutzer begründetes Risiko besteht.

§ 7 Bewertung von Nutzern

Nutzer haben die Möglichkeit, den jeweils anderen Nutzer der Plattform zu bewerten. Dafür gelten die folgenden Bestimmungen: Bestimmungen zur Bewertung von Nutzern.

§ 8 Zahlung

8.1. Die Nutzung der Plattform und die Einstellung von Angeboten durch den Vermieter ist unentgeltlich. 

8.2. Der Anbieter ist verpflichtet, eine Provision an hotspotfisher zu zahlen, wenn über die Plattform ein Dienstleistungsvertrag zwischen dem Anbieter und einem Nutzer abgeschlossen wird. Für die Vermittlung erheben wir bei Buchungsabschluss vom Anbieter eine Provision in Höhe von brutto 10% des Inseratspreises.

8.3. Der Provisionsanspruch entsteht unmittelbar mit Abschluss des Vertrages zwischen Anbieter und dem Interessenten und wird über den Zahlungsdienstleister Stripe abgerechnet. Soweit nicht anders vereinbart, bleibt der Provisionsanspruch auch dann in voller Höhe bestehen, wenn der Interessent den Dienstleistungsvertrag storniert oder der Dienstleistungsvertrag anderweitig aus Gründen beendet wird, die nicht im Verantwortungsbereich von hotspotfisher liegen.

8.4. Soweit nicht anders vereinbart, richten sich Stornierungen und die Stornogebühren, die der Anbieter gegenüber dem Interessenten erhebt, nach § 18 der AGB. Der Anbieter ist dazu verpflichtet, für die Abwicklungen der an ihn zu bewirkenden Zahlungen das Zahlungssystem Stripe zu nutzen und die hierfür geltende AGB von Strip zu akzeptieren, die hier abgerufen werden könnten https://stripe.com/de/legal.

8.5. Der Anbieter erklärt sein Einverständnis und weist Stripe unwiderruflich an, von den eingehenden Zahlungen des Interessenten zunächst die Vermittlungsprovision und gegebenenfalls weitere Gebühren der Plattform (z.B. Versicherung) sowie ggf. weitere Forderungen gegen den Anbieter abzuziehen und an den jeweils Berechtigten, insbesondere die Vermittlungsprovision an hotspotfisher, auszukehren. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Restbetrag in der Regel innerhalb einer Woche nach vollendetem Angelerlebnis per Überweisung an den Vermieter ausgekehrt.

8.6. hotspotfisher leistet keine Gewähr für die dauerhafte technische Funktionsfähigkeit der Plattform. Die Plattform ist insbesondere nicht erreichbar, wenn Wartungsarbeiten an der Website durchgeführt werden. Die Nichterreichbarkeit der Plattform wegen technischer Störungen ist nicht ausgeschlossen.

§ 9 Datenverarbeitung; Datenschutz

Der respektvolle und vertrauliche Umgang mit den Daten unserer Nutzer ist ein Teil der Firmenwerte von hotspotfisher. Es gelten unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen, welche auf der Webseite zu finden sind.

§ 10 Gewährleistung und Haftung durch den Plattformbetreiber

10.1. Die Gewährleistung von hotspotfisher für die erbrachten Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Betrieb der Plattform und den Vermittlungsleistungen richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Eine Gewährleistung im Zusammenhang mit den Dienstleistungsverträgen, die ausschließlich zwischen Mieter und Vermieter zustande kommen, übernimmt hotspotfisher nicht.

10.2. Verfügbar sind nur solche Informationen über Nutzer und Angebote, die von dem jeweiligen Nutzer in seinem Angebot für die Plattform freigegeben wurden. Die Informationen der jeweiligen Nutzer werden so angezeigt, wie sie vom Nutzer zur Verfügung gestellt werden. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass diese Informationen richtig sind. Verantwortlich für den Inhalt solcher Informationen ist alleine der jeweilige Nutzer. Wir machen uns die Inhalte Dritter ausdrücklich nicht zu Eigen.

10.3. Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

10.4.Sollte hotspotfisher Kenntnis davon erlangen, dass in einem Profil eines Nutzers oder auf einer Internetseite, die über einen Link auf der Website erreichbar ist, rechtswidrige Inhalte enthalten sind, so wird hotspotfisher diese Inhalte löschen oder diesen Link deaktivieren.

10.5. hotspotfisher übernimmt keine Gewährleistung für die Verfügbarkeit, Qualität und Erbringung von Leistungen der Anbieter.

10.6. hotspotfisher übernimmt keine Gewährleistung für eine aus dem Vertrag zwischen Vermieter und Mieter entstandene Pflichtverletzung der Mieter während der Erbringung der Leistung.

10.7. hotspotfisher übernimmt keine Haftung für die tatsächliche Vollständigkeit und Ermächtigung zu einer Betätigung als Angler oder als Anbieter  (benötigte Fischereiberechtigung und sonstige Berechtigungen und Lizenzen)

10.8. Wir haften – gleich aus welchem Rechtsgrund – auf Schadenersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen unter Buchst. (a) und (b):

(a) Im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit haften wir unbeschränkt. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen und vertrauen dürfen); in diesem Fall ist unsere Haftung jedoch auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens beschränkt.

(b) Die sich aus Buchst. (a) ergebenden Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit hotspotfisher einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat, für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie im Fall einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

10.9. Soweit die Haftung uns gegenüber ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 11 Anbieterpflichten

11.1. Zusätzlich zu den in § 4 genannten Registrierungspflichten, hat der Anbieter die Pflicht, sich zu erkundigen, welche Führerscheinklasse er für das Führen eines im Rahmen der Leistung verwendeten Boots oder anderen Fahrzeuge benötigt.

11.2. Zusätzlich zu den in § 4 genannten Registrierungspflichten, hat der Anbieter die Pflicht, sich zu erkundigen, welche Berechtigung und Lizenz der Interessent für die Teilnahme an der Leistung benötigt und diese vor Beginn des Angelerlebnis vorzuzeigen bzw. sich vorzeigen zu lassen (bspw. Fischereischein) und auf Vollständigkeit und Gültigkeit zu überprüfen.

§ 12 Umgehungsverbot

12.1. Die Nutzer sind verpflichtet, die ihnen im Rahmen der Vertragsverhältnisse bekannt gewordenen Daten der anderen Nutzer vertraulich zu behandeln und sie unter keinen Umständen an Dritte weiterzugeben, es sei denn, eine derartige Weitergabe ist für die Vertragsdurchführung oder gesetzlich zwingend erforderlich (bspw. für das Erwerben von Berechtigungskarten).

12.2. Es ist den Nutzern untersagt, die Vermittlungs- und Provisionsstruktur von hotspotfisher zu umgehen. Eine verbotene Umgehung liegt dann vor, wenn sich Nutzer, die zuvor auf ein Angebot auf der Plattform aufmerksam wurden, direkt untereinander in Verbindung setzen oder über die Kommunikationsfunktionalitäten des Nutzerkontos bei hotspotfisher ihre Kontaktdaten (z.B. Adresse, Firmierung, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) übermitteln. Sollte sich ein Nutzer seinerseits vor Vertragsschluss direkt an einen anderen Nutzer wenden, hat ihn der jeweils andere Nutzer auf die Plattform von hotspotfisher zu verweisen. Es ist dem Nutzer untersagt, einen über die Plattform geschlossenen Vertrag zu stornieren, um ihn anschließend außerhalb der Plattform mit dem jeweils anderen Nutzer neu zu schließen. Die Nutzer verpflichten sich, während der Dauer der Nutzungsvereinbarung mit hotspotfisher bei wiederholten Buchungen sich nicht mit dem jeweiligen anderen Nutzer direkt in Verbindung zu setzen, um zukünftige Buchungen außerhalb der Plattform von hotspotfisher abzuwickeln. Im letzteren Falle muss die Nutzungsvereinbarung gekündigt werden.

§ 13 Urheberrechte und Lizenzen

13.1. Zur Aufrechterhaltung des Plattformbetriebs benötigt hotspotfisher die nachfolgenden Rechte:

Wenn der Nutzer Inhalte auf der Plattform einstellt, räumt er hotspotfisher an diesen Inhalten jeweils übertragbare, einfache, unwiderrufliche, räumlich und zeitlich unbeschränkte Nutzungsrechte in dem zum Betrieb der Plattform erforderlichen Umfang ein. Insbesondere räumt er das Recht ein,

·       Die jeweiligen Inhalte im Rahmen der Plattform technisch zum Abruf bereitzustellen und die hierfür erforderlichen Vervielfältigungen vorzunehmen (Speichern auf den Servern von hotspotfisher etc.).

·       Darüber hinaus räumt der Nutzer hotspotfisher das Recht ein, im Rahmen der Funktionen der Plattform die Inhalte auch für werbliche Zwecke on- und offline auf der Plattform von hotspotfisher, aber auch auf Seiten Dritter öffentlich zugänglich zu machen, zu senden, anderweitig öffentlich wiederzugeben und zu bearbeiten. Dies umfasst auch das Recht, entsprechende Nutzungshandlungen im Rahmen der jeweils aktuellen Zusatzfunktionen vorzunehmen, wie zum Beispiel Newsfeeds (ggf. in verschiedenen Formaten), andere Abonnement-Dienste (Push-Dienste) oder Abruf-Dienste (Pull-Dienste), sowie die Nutzung der Inhalte auf technisch optimierten Versionen der Plattform auf mobilen Endgeräten bzw. im Rahmen entsprechender Apps.

13.2. Die Rechteeinräumung im vorstehenden Sinne gilt auch über die Beendigung der Nutzungsvereinbarung hinaus fort. Dies gilt nicht für Inhalte, die sich auf Angebote des Nutzers beziehen – diese werden mit wirksamer Vertragskündigung gelöscht.

13.3. Unabhängig davon behält sich hotspotfisher vor, einzelne Inhalte oder Angebote der Vermieter ohne Angabe von Gründen zu löschen. Nach Beendigung der Nutzungsvereinbarung besteht kein Anspruch darauf, dass ein bestimmter Inhalt über die Plattform abrufbar bleibt.

§ 14 Vorgehen bei Verstößen

14.1 hotspotfisher ist berechtigt, die Zugangsdaten des Nutzers bei Verstößen gegen diese AGB, insbesondere wegen

·       falscher Angaben bei der Registrierung, unbefugter Weitergabe der Zugangsdaten, insbesondere des Passwortes, (§ 5)

·       Missbrauch der Plattform (z.B. Umgehungsverbot, § 12)

·       Sowie den in § 7 dargelegten Verstößen bei der Nutzerbewertung

das Nutzerkonto, zeitweilig oder dauerhaft zu sperren und/oder die Nutzungsvereinbarung bei verschuldeten und schwerwiegenden oder wiederholten Verstößen gegen diese AGB außerordentlich und fristlos zu kündigen. Nach einem derartigen Vorfall darf sich der Nutzer nicht ohne vorherige ausdrückliche Zustimmung von hotspotfisher erneut registrieren.

14.2. hotspotfisher kann außerdem für einzelne Nutzer die angebotenen Angelerlebnisse oder die Möglichkeit, einen Dienstleistungsvertrag abzuschließen, zeitweilig oder dauerhaft blockieren, wenn der Nutzer schuldhaft gegen Bestimmungen in diesen AGB verstößt, nach einem Angelerlebnis wiederholt negative Bewertungen anderer Nutzer erhalten hat, oder ein anderweitiger Grund in der Person des Nutzers vorliegt, die weitere Vertragsabschlüsse für andere Nutzer unzumutbar machen.

14.3. Der Nutzer verpflichtet sich, hotspotfisher sowie ihrer Geschäftsleitung, ihre Angestellten und sonstigen Mitarbeiter von jeder Haftung und sämtlichen Kosten, einschließlich Rechtsanwaltskosten zur Rechtsverteidigung sowie möglicher und tatsächlicher Kosten eines gerichtlichen Verfahrens sowie etwaiger von einem Gericht festgesetzter bzw. festzusetzender Ordnungsgelder, freizuhalten bzw. freizustellen, falls die vorgenannten Personen von Dritten in Anspruch genommen werden, weil der Nutzer in schuldhafter Weise gegen die Gewährleistungen und Verpflichtungen im Sinne dieser AGB verstößt.

14.4. Entsprechendes gilt, falls die Inanspruchnahme aus einem anderweitig rechtswidrigen Inhalt resultiert, sowie in Fällen, in denen die Inanspruchnahme seitens einer Verbraucherschutzeinrichtung oder einer steuerlichen Behörde erfolgt. hotspotfisher verpflichtet sich, den Nutzer über die Inanspruchnahme unverzüglich in Kenntnis zu setzen und ihm, soweit möglich und zumutbar, Gelegenheit zur Abwehr des geltend gemachten Anspruchs zu geben. Der Nutzer ist verpflichtet, hotspotfisher unverzüglich alle ihm verfügbaren Informationen über den betreffenden Sachverhalt vollständig mitzuteilen.

§ 15 Kündigung des Vermittlungsvertrages zwischen hotspotfisher und Anbietern

15.1. Mit wirksamem Vertragsschluss zwischen Anbieter und Interessent schließt der Anbieter gleichzeitig einen Vermittlungs- bzw. Provisionsvertrag mit hotspotfisher ab.

15.2. Nach Abschluss des Vermittlungsvertrages bleibt das Recht zur außerordentlichen und fristlosen Kündigung des Vermittlungsvertrages durch hotspotfisher unberührt. Ein wichtiger Grund zur Kündigung liegt dann vor, wenn der Anbieter die Zahlung an hotspotfisher zur Erfüllung der Dienstleistung zwischen Anbieter und Interessent nicht oder nicht vollständig entrichtet. In diesem Fall schuldet der Anbieter hotspotfisher keine Provisionszahlung. Mit der Zustimmung zu diesen AGB erteilt der Anbieter hotspotfisher die Vollmacht zum Forderungseinzug der dem Anbieter geschuldeten Zahlung.

§ 16 Kündigung der Nutzungsvereinbarung mit hotspotfisher

16.1. Die Nutzungsvereinbarung kann beiderseits ohne Angabe von Gründen jederzeit gekündigt werden.

16.2. Nach Beendigung der Nutzungsvereinbarung können die von dem Nutzer auf der Plattform eingestellten Kommentare oder sonstigen Inhalte grundsätzlich abrufbar bleiben Das Profil des Nutzers, etwaige Angebote und Bewertungen werden bei Bedarf im Übrigen anonymisiert.

16.3. Der Nutzer kann seine eingestellten Angelerlebnisse jederzeit deaktivieren, solange kein wirksamer Dienstleistungsvertrag mit oder ein bindendes Angebot an einen Nutzer vorliegt. Nach Deaktivierung der können die Inhalte unter bestimmten Umständen grundsätzlich abrufbar bleiben, werden jedoch nicht mehr in der Suche unter den Ergebnissen dargestellt.

16.4. hotspotfisher ist ebenfalls befugt, aus den in § 5, §7 und §12 genannten Gründen Angebote des Anbieters auf der Plattform vorübergehend oder dauerhaft zu entfernen.

§ 17 Widerrufsrecht für den Vertrag zwischen Nutzern und hotspotfisher

17.1. Soweit hotspotfisher lediglich den Dienstleistungsvertrag zwischen dem Interessenten und einem Anbieter vermittelt, besteht für den Verbraucher kein gesetzliches Widerrufsrecht, da hotspotfiser diese Leistungen gegenüber dem Interessenten unentgeltlich erbringt.

17.2. Über die Plattform können mit anderen Nutzern direkt Dienstleistungsverträge über Angelerlebnisse geschlossen werden, die zu einem genau angegebenen Zeitraum angeboten werden. Auch wenn der Nutzer Verbraucher ist, besteht für derartige Verträge im Zusammenhang mit der Unterbringung bzw. Freizeitbetätigung gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB kein gesetzliches Widerrufsrecht.

§ 18 Stornobedingungen

18.1. Nachdem der Anbieter dem Interessenten ein verbindliches Angebot gemacht hat und der Interessent dieses angenommen hat, ist das Mietgeschäft verbindlich gebucht. Für einen Rücktritt vom Dienstleistungsvertrag gelten für Interessenten die nachfolgenden Stornobedingungen:

·       bis zu 30 Tage vor Termin 30 % des Preises

·       vom 29. bis 15. Tag vor Termin 75 % des Preises

·       ab 14. Tag 90 % des Preises

·       24h vor Buchung: 100 % des Preises

Für den Fall, dass der Interessent die Buchung aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten kann, empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

18.2. Im Falle einer Stornierung durch den Anbieter erhält der Interessent den bereits gezahlten Buchungspreis zu 100% erstattet.

§ 19 Schlussbestimmungen

19.1. Die Vertragssprache ist Deutsch. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980 (CSIG) gilt nicht. Gerichtsstand ist Darmstadt.

19.2. Für die Nutzungsvereinbarung mit hotspotfisher ist über diese AGB hinaus kein gesonderter Vertragstext vorgesehen. Der Inhalt der Nutzungsvereinbarung ergibt sich aus diesen AGB sowie den konkreten, im Rahmen der Registrierung übermittelten Angaben.

19.3. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

19.4. Ist der Nutzer ein Verbraucher, d. h. eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (vgl. § 2), sind darüber hinaus die zwingenden Verbraucherschutzbestimmungen anwendbar, die in dem Staat gelten, in dem der Mieter seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, soweit diese dem Mieter einen weitergehenden Schutz gewähren.

19.5. Ist der Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Ansprüche und Streitigkeiten Darmstadt

19.6. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder unwirksam werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht beeinträchtigt. Nur die unwirksame Bestimmung selbst entfällt.

§ 20 Hinweise zur Streitbeilegung

20.1. Solltest Du Anlass zu einer Beanstandung haben, kannst Du auf der von der Europäischen Kommission zur Verfügung gestellten Internetseite zur Online-Streitbeilegung Ihre Beschwerde eingeben. Deine Beschwerde wird dann an uns weitergeleitet.

Bitte rufe dafür folgenden Link auf und folge den Anweisungen dort: ec.europa/eu/consumer/odr/

Selbstverständlich kannst Du Dich auch gerne direkt an unseren Kundenservice wenden:

Telefon: +49 (0) 6151 1011 302

E-Mail: info@hotspotfisher.com

20.2. Wenn ein bewerteter Nutzer der Ansicht ist, durch die Bewertung eines anderen Nutzers in seinen Rechten verletzt zu werden, so wende sich dieser bitte an unseren Kundenservice. Wir geben dann dem bewertenden Nutzer die Möglichkeit, zu seiner Bewertung Stellung zu nehmen. Wir behalten uns vor, Bewertungen zu löschen, die gegen unsere Bewertungsgrundsätze verstoßen.